Tipps zur Erfassung

Anstelle der altgedienten papierenen Fragebögen wird eine im Rahmen des Projektes entwickelte Erfassungs-App die ehrenamtlichen Erfasser in die Lage versetzen, mit Smartphone oder Tablet Vor-Ort-Aufnahmen von Kulturlandschaftselementen, auch fotografisch und georeferenziert, durchzuführen. Als Grundlage für die Erfassungs-App wird das bereits bewährte Erfassungssystem „Kulturlandschaftselementekataster KLEKs“ (www.kleks-online.de) dienen. Die eingegebenen Objekte werden nach einer Überprüfung in die Landesdenkmaldatenbank ADABweb übertragen und stehen somit perspektivisch auch für den digitalen Denkmalatlas (DDA) zur Verfügung.

Eine erste Version der Spurensuche-App wird voraussichtlich im Januar 2022 verfügbar sein.

Alternativ können Sie in Ihrer Region gerne bereits jetzt den KLEKs-Editor für Ihre Eingaben nutzen und/oder auch den aktualisierten Meldebogen nutzen.

Meldebogen für Historische Kulturlandschaftselemente  (PDF-Version) - (Word-Version)

 

Kulturlandschaftselementekataster (KLEKs)
 

Tipps zur Erfassung, zur Nutzung der Spurensuche-App bzw. des KLEKsEditors, sowie hoffentlich lehrreiche Videos werden bald an dieser Stelle präsentiert. Wir bitten noch um Geduld.

Einstündiger Beitrag in der Reihe "Montagsvorträge" des NLD:

 

Kurzer Exkursionsbericht aus der Gemeinde Bühren, Landkreis Göttingen:

 
Beispielhaft: Fast verschwundene Kulturlandschaftselemente in der Heide bei Hermannsburg, Teil 1

 
Beispielhaft: Fast verschwundene Kulturlandschaftselemente in der Heide bei Hermannsburg, Teil 2

 

Begriffsdefinitionen zum Thema Historische Kulturlandschaft

 

Historische Entwicklungsstufen und zeittypische Kulturlandschaftsteile in Niedersach­sen  (tabellarische Darstellung)

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.