Fachtagungen

Auf den Fachtagungen diskutieren Interessierte aktuelle Themen der Heimatpflege in Niedersachsen.

Ein Dutzend dunkle Jahre. Dorfgeschichte im Nationalsozialismus – eine Kontroverse?

Die Auseinandersetzung mit den örtlichen Gegebenheiten in der Zeit des Nationalsozialismus ist für viele Autoren von Ortsgeschichten besonders problematisch. Dabei ist vielen Heimatvereinen und Dorfgemeinschaften die Rekonstruktion und Dokumentation der eigenen Ortsgeschichte seit Jahrzehnten ein großes Anliegen. Aber das Dutzend dunkler Jahre wurde und wird in vielen Ortgeschichten noch immer gemieden, sei es aus dem Wunsch heraus, Angehörige oder noch lebende Zeitzeugen zu schonen oder die Geschichte ruhen zu lassen: Wenn das Thema in lokaler Perspektive aufgegriffen wird, bleibt häufig eine eingehendere Untersuchung aus.

Aktuelle Beispiele aus Niedersachsen zeigen jedoch, wie sich Heimat- und Geschichtsvereine diesem Thema annähern. Der Niedersächsische Heimatbund e.V. (NHB) lädt Sie daher herzlich ein, am 14. Juni 2018 im Nordwestdeutschen Museum für IndustrieKultur in Delmenhorst über die Entwicklung von Ortsgeschichten und Dorfchroniken zu diskutieren.

Alle weiteren Informationen finden Sie hier.